Fliegende Autos, Cargo souterrain

21.10.2021
10 l 2021
  • Editorial

Bereits in den 1980er-Jahren waren fliegende Autos auf den Kinoleinwänden gang und gäbe. Für das Projekt für den unterirdischen Güterverkehr «Cargo souterrain» gab die Bundesversammlung 2021 grünes Licht. Unter anderem ist darin der Bau eines 500 Kilometer langen Tunnelnetzes durch die Schweiz vorgesehen. Seit Mai 2021 machen Elektroautos fast 20 Prozent aller Fahrzeuge aus, und die Popularität des E-Bikes steigt weiter an. Die Zukunft steht vor der Tür – nicht etwa, weil wir uns demnächst in fliegenden Autos fortbewegen, sondern weil sich die Formen der Mobilität grundlegend wandeln. Diese Veränderungen haben Auswirkungen auf die Gemeinden, weil diese in vielen Bereichen für die Umsetzung neuer Verpflichtungen für eine umweltfreundlichere Mobilität verantwortlich sind. In der vorliegenden Ausgabe geben wir einen Überblick über die derzeit auf politischer Ebene diskutierten Themen und stellen die wichtigsten Herausforderungen vor, die der neue politische Rahmen für die Gemeinden bringt. Mit 30 Prozent an den Gesamtemissionen ist der Strassenverkehr nach wie vor die Hauptquelle der CO2-Emissionen in der Schweiz. Zahlreiche Programme werden geschaffen, um die Auswirkungen der Mobilität auf das Klima, aber auch auf die Lebensqualität der Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinden zu reduzieren. Unser Magazin befasst sich diesmal mit innovativen Lösungen, die sich auf kommunaler Ebene entwickelt haben. Für die Beheizung von Gebäuden werden grosse Mengen fossiler Energie benötigt. Auch hier gibt es Lösungen, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu mindern. Ein zweiter Schwerpunkt liegt in dieser Ausgabe darum auf dem Heizen mit erneuerbarer Energie und den Wärmeverbünden. Die (elektrischen) Flugautos kommen bestimmt. Bis dann: gute Lektüre!

 

Manon Röthlisberger
Projektverantwortliche SGV